US: Rohölvorräte gestiegen – Benzin- und Destillatebestände gesunken

Die Vorräte an Benzin sanken hingegen um 0,6 Millionen auf 204,0 Millionen Barrel. Die Destillate-Bestände (Heizöl, Diesel) gingen ebenfalls zurück, und zwar um 2,7 Millionen auf 138,6 Millionen Barrel. Der US-Ölpreis stieg nach der Veröffentlichung der Daten auf 59,57 Dollar. Vor den Daten war er noch mit 59,35 Dollar gehandelt worden. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.