US-Schluss: Schluss: Fest – Positiver Arbeitsmarkt beflügelt

Für den Leitindex Dow Jones ging es um 1,17 Prozent auf 10.566,20 Punkte nach oben. Im Wochenvergleich legte der Index um 2,33 Prozent zu. Der marktbreite S&P-500-Index gewann 1,40 Prozent auf 1.138,69 Punkte. An der Technologiebörse Nasdaq stieg der umfassende Composite Index um 1,48 Prozent auf 2.326,35 Zähler. Der Auswahlindex Nasdaq 100 legte um 1,55 Prozent auf 1.888,56 Punkte zu.


American International Group (AIG) kletterten um 5,13 Prozent auf 28,08 US-Dollar. Der mehrheitlich vom Staat übernommene Versicherer stehe kurz davor, seine US-Lebensversicherungstochter Alico an den heimischen Wettbewerber Metlife zu verkaufen, berichtete das «Wall Street Journal». Die steuerrechtlichen Fragen, die das Geschäft bislang blockiert hatten, seien geklärt. Die Metlife-Titel legten um 2,13 Prozent auf 38,92 Dollar zu.


Marvell Technology legten nach einem schwachen Start um 1,39 Prozent auf 20,41 Dollar zu. Der Chip-Hersteller hatte im vierten Quartal seinen Umsatz um 64 Prozent gesteigert und damit die durchschnittlichen Markterwartungen erfüllt. Händlern zufolge wurde der Marvell-Kurs zu Handelsbeginn dennoch von enttäuschten Hoffnungen einiger Anleger belastet. Zudem hatten die Papiere in jüngster Zeit kräftig angezogen.


Auch Capital One Financial konnten einen schwachen Start mehr als ausgleichen und gingen schliesslich mit einem Aufschlag von 2,99 Prozent auf 37,94 Dollar aus dem Handel. Die Papiere waren zunächst von einem negativen Analystenkommentar belastet worden. Goldman Sachs hatte die Einstufung für die Papiere des Kreditkartenspezialisten von «Neutral» auf «Buy» gesenkt. (awp/mc/ps/31)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.