US-Schluss: Uneinheitlich – Öltitel drücken Dow, Plus an NASDAQ

Techwerte legten dagegen weiter zu und liessen sich von einem Kurssprung bei Palm-Aktien inspirieren. Belastend wirkten neue Konjunkturdaten: Die Daten zu den persönlichen Einnahmen und Ausgaben deckten eine Rekord-Sparquote auf. Ein Händler sagte: «Der Versuch, mehr Geld verfügbar zu machen, funktioniert nicht – die Verbraucher konsumieren nicht, sondern sparen nur.»


Der Dow Jones Industrial Average endete 0,40 Prozent tiefer bei 8.438,39 Zählern. Auf Wochensicht verlor der Welt-Leitindex 1,19 Prozent. Zur Wochenmitte war der Dow auf den niedrigsten Stand seit einer Woche gefallen, erholte sich dann aber wieder. Der marktbreite S&P-500-Index verlor vor dem Wochenende 0,15 Prozent auf 918,90 Zähler. Die technologielastige NASDAQ-Börse ging unterdessen freundlich aus der Handelswoche. Der Composite-Index stieg um 0,47 Prozent auf 1.838,22 Punkte – zur Vorwoche legte er damit 0,59 Prozent zu. Der Auswahlindex NASDAQ 100 gewann am Freitag 0,30 Prozent auf 1.480,20 Zähler. (awp/mc/ps/31)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.