US-Wirtschaft: Zahl der Erstanträge und Baubeginne

Dies teilte das US-Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mit. Volkswirte hatten im Durchschnitt mit 310.000 Anträgen gerechnet. Im aussagekräftigeren Vierwochendurchschnitt erhöhte sich die Zahl der Erstanträge um 4.750 auf 312.500.


Baubeginne fallen im Juli deutlich stärker als erwartet
In den USA ist die Zahl der Hausbaubeginne im Juli deutlich stärker gefallen als erwartet. Sie seien um 6,1 Prozent auf eine auf das Jahr hoch gerechnete und saisonbereinigte Zahl von 1,381 Millionen Häusern gefallen, teilte das US-Handelsministerium am Donnerstag in Washington mit. Volkswirte hatten lediglich mit einem Rückgang auf 1,429 Millionen gerechnet. Die Zahl der Baugenehmigungen sank um 2,8 Prozent auf 1,373 Millionen. Dies ist der niedrigste Stand seit elf Jahren. Volkswirte hatten hingegen mit einem leichten Anstieg auf 1,420 Millionen gerechnet. Die Baugenehmigungen gelten als Indikator für künftige Baubeginne. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.