Valora übernimmt in Deutschland 19 Konrad-Wittwer-Filialen

Mit dieser Akquisition vollziehe Valora einen weiteren Schritt in ihrer Wachstumsstrategie und stärke ihre Kernaktivitäten, heisst es in der Mitteilung weiter. Der Abschluss der Transaktion erfolgt per Jahresende 2008, vorbehältlich der Zustimmung des Bundeskartellamtes.


Präsenz in allen Bundesländern an lukrativen Standorten
Mit den kerngesunden Filialen der Konrad Wittwer GmbH wird Valora zukünftig in Baden-Württemberg und Sachsen an exzellenten Standorten vertreten sein, wie z.B.  in Stuttgart, Ulm, und Dresden. Valora Retail ist damit in wichtigen Bahnhöfen in sämtlichen 16 Bundesländern vertreten – ein Meilenstein für die Division Retail. Die neuen Verkaufsstellen werden künftig ebenfalls unter dem Label «k presse + buch», der führenden Marke im deutschen Bahnhofsbuchhandel auftreten.


Starke Marktposition
Valora Retail hat in Deutschland mit aktuell 158 Filialen an Bahnhöfen und Flughäfen eine starke Marktposition im Bahnhofsbuchhandel. Zudem verfügt das Unternehmen über 13 Filialen in Einkaufszentren und Warenhäusern/Verbrauchermärkten. Mit der Übernahme der 19 Bahnhofsbuchhandlungen erhöht sich die Gesamtzahl der Filialen auf 190.


Ziele der Valora Gruppe bestätigt
Valora hat im 3. Quartal 2008 das Strategieprogramm erfolgreich lanciert und die Umsetzung schreitet gut voran. Die budgetierten Vorhaben wurden übertroffen. Die solide finanzielle Basis des Unternehmens erlaubt es, die Akquisition mit eigenen Mitteln zu finanzieren. Die kommunizierten Ziele, die Ertragslage der Gruppe bereits ab 2009 nachhaltig zu verbessern, werden bestätigt. Bis ins Jahr 2012 wird eine EBIT-Marge von 3 – 4%, bei jährlichem Umsatzwachstum von 3 – 5% angestrebt.  (valora/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.