Vaudoise zum vierten Mal in Folge mit Rekordergebnis

Die Aktionäre sollen in den Genuss einer Dividende von 6,00 (5,00) je Namenaktie B kommen. Zudem schlägt der Verwaltungsrat der Generalversammlung die Wahl von Jean-Philippe Rochat und Jean-Pierre Steiner als Nachfolger von François Carrard und Hubert Barde, deren Mandate auslaufen, vor.


Vaudoise Leben: Prämieneinnahmen steigen um 11,3%
Im Lebengeschäft erwirtschaftete die Vaudoise Bruttoprämieneinnahmen von 1’114,5 (1’133,1) Mio CHF. Zum Prämienvolumen habe die liechtensteinische Tochtergesellschaft ValorLife 853 Mio CHF beigetragen. Die Prämieneinnahmen der Vaudoise Leben seien um 11,3% gestiegen, hiess es weiter.


Nicht-Lebenbereich: Combined Ratio auf 56,1% verbessert 
Im Nicht-Lebenbereich beliefen sich die Bruttoprämieneinnahmen auf 673,4 (686,2) Mio CHF. Der Jahresgewinn wird mit 107 (88,2) Mio CHF ausgewiesen. Die Gewinnsteigerung werde hauptsächlich auf die Verbesserung des Schadensatzes auf 56,1% von 64,8% im Vorjahr zurück geführt, so das Management. Dabei hätten sich das Ausbleiben grösserer Naturkatastrophen und die günstige Schadenentwicklung positiv ausgewirkt.


Tarifsenkung bei Vaudoise Allgemeine drückt auf Umsatz
Hingegen habe eine Tarifsenkung um 10% bei der Vaudoise Allgemeinen zu einem Rückgang der Prämieneinnahmen um 1,7% geführt. Die Ende 2007 lancierte Tarifsenkung habe nicht in vollem Umfang durch den Abschluss von Neugeschäft ausgeglichen werden können, teilt der Versicherer weiter mit. Bei den Betriebskosten (+3,5%) hätten sich die Abschlusskosten im Neugeschäft niedergeschlagen. Per saldo verbesserte sich die Combined Ratio von 93,4 auf 86,1%.


Ergebnis über Erwartungen
Mit dem ausgewiesenen Zahlenset hat der Versicherer die Markterwartungen übertroffen. Unter den wenigen Analystenschätzungen ist die Bank Vontobel von verdienten Nettoprämien von 1’640,0 Mio CHF ausgegangen. Der konsolidierte Reingewinn wurde auf 119,3 Mio CHF veranschlagt; die Combined Ratio auf 94,1%. Verwaltungsratspräsident Rolf Mehr zeigt sich mit dem Jahresergebnis sehr zufrieden. «Trotz der katastrophalen Lage, in der sich die Finanzmärkte befinden, konnten wir uns dank unseres Kerngeschäfts gut behaupten», wird er in der Mitteilung zitiert.


Holding-Gewinn versechsfacht
Das Eigenkapital wird per Ende Berichtsjahr mit 638,7 (530,5) Mio CHF ausgewiesen. Dank der guten Ergebnisse der beiden operativen Gesellschaften Vaudoise Allgemeine und Vaudoise Leben stieg der Jahresgewinn der Holding auf 65,4 (10,9) Mio CHF. Detaillierte Informationen will der Versicherer nach der heutigen Pressekonferenz um 12.00 Uhr publizieren. (awp/mc/ps/06)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.