Vekselbergs Avelar kooperiert mit Atel in Italien

Avelar trete dem bestehenden Gemeinschaftsunternehmebn EnPlus bei, das bereits mit dem Bau eines 400-Megawatt Heizkraftwerkes in San Severo begonnen habe, teilte die Gesellschaft am Mittwoch mit. Finanzielle Details werden nicht genannt.


Ausbau der Zusammenarbeit mit Atel angestrebt
Laut den Angaben wird EnPlus künftig zu 60 Prozent vom Oltener Stromkonzern Atel, zu 30 Prozent von Avelar und zu 10 Prozent von der italienischen En&En gehalten. Avelar-Chef Igor Akhmerov strebt einen Ausbau der Zusammenarbeit mit Atel an. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.