Versorger AWG stimmt Übernahmeangebot von Osprey zu

Dies teilte der Konzern am Montag in London mit. Die AWG-Aktie stieg am Vormittag zuletzt um 4,14 Prozent auf 1.609 Pence.


Britische Markt der Wasserversorger in Bewegung
Britische Zeitungen hatten in ihren aktuellen Ausgaben bereits über eine bevorstehende Übernahme berichtet. Der britische Markt der Wasserversorger ist derzeit in grosser Bewegung. Der deutsche Versorger RWE ist dort über seine britische Tochter Thames Water präsent, will die Gesellschaft aber verkaufen.


1,5 Milliarden Pfund Umsatz im vergangenen Jahr
Zu AWG gehört unter anderem der Wasserversorger Anglian Water. Der Konzern setzte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2005/06 mit 9.000 Mitarbeitern 1,5 Milliarden Pfund um. AWG hat eigenen Angaben zufolge mehr als 6 Millionen Kunden.


Andere Angebote werden nicht in Betracht gezogen
AWG räumte ein, dass es neben dem von Osprey auch andere Angebote gegeben hätte. Derzeit ziehe das Board aber keine dieser Offerten in Betracht. Sollte sich AWG dennoch anders entscheiden, müsste der Konzern rund 22 Millionen Pfund Strafe zahlen. Zu Osprey gehören Canada Pension Plan Investment Board, Colonial First State Global Asset Management, Industry Funds Management Ltd sowie die 3i Group. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.