Vodafone D2 rechnet nur noch mit geringen Zuwachsraten bei Kundenzahlen

Die Gesellschaft erwartet, dass die Nutzerbasis im laufenden Geschäftsjahr (bis Ende März) knapp über die Marke von 30 Millionen steigen wird, wie aus internen Unterlagen von Vodafone D2 hervorgeht, die der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX vorliegen. Ende September hatte der zweitgrösste Mobilfunkanbieter Deutschlands 29,6 Millionen Kunden unter Vertrag.


Geringes Wachstum erwartet
Für die beiden kommenden Geschäftsjahre rechnet Vodafone D2 mit einem geringen Wachstum. Laut den Unterlagen geht die Gesellschaft von 32 Millionen Kunden Ende März 2009 aus. Rund 45 Prozent davon sollen den schnellen Datendienst UMTS nutzen. Ein Sprecher von Vodafone D2 lehnte einen Kommentar zu der Kundenentwicklung ab.


Mobilfunkmarkt hat sich gesättigt
Der deutsche Mobilfunkmarkt hat sich nach dem rasanten Wachstum der vergangenen Jahre mittlerweile gesättigt. Rein statistisch betrachtet hat jeder Bürger ein Mobiltelefon, neue Kunden können die Anbieter nur bei der Konkurrenz abwerben. Die Unternehmen und Experten hatten daher mit einem Abflauen des Kundenwachstums gerechnet. Im Vordergrund stehen nun die Steigerung des Umsatzes und die Stabilisierung des Ergebnisses. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.