Volvo verzeichnet leichtes Absatzplus in ersten zehn Monaten

Zwischen Januar und Ende Oktober sei die Zahl der Auslieferungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zwei Prozent auf 185.048 Fahrzeuge gestiegen, teilte das Unternehmen am Freitag in Stockholm mit. Während sich das Geschäft in Europa und Südamerika gut entwickelte, brach der Absatz in Nordamerika wegen der Einführung neuer Abgasvorschriten zum Jahreswechsel ein.


Erholung in Nordamerika erst 2008 oder 2009
In Nordamerika rechnet Volvo-Chef Leif Johansson erst 2008 oder 2009 mit einer Erholung. Derzeit sehe es nicht nach einem Aufschwung aus, sagte er der Zeitung «Dagens Industri». Verschlechtern dürfte sich die Lage aber auch nicht. Die Nachfrage in Europa bleibe weiter robust. Unter dem Dach der Volvo-Lastwagensparte sind die Marken Volvo, Nissan Diesel, Mack and Renault vereint. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.