Von Roll steigert Umsatz 2008 um 13 Prozent

Der Netto-Umsatz in der Berichtsperidoe stieg um 13% auf 710 Mio CHF. Das operative Betriebsergebnis erhöhte sich um 20% auf 55 Mio CHF, das Unternehmensergebnis vor Steuern um 5% auf 41 Mio CHF. Der Bestellungseingang konnte um 1% auf 688 Mio CHF (zu konstanten Währungskursen +7%) gesteigert werden.


«Hausaufgaben gemacht»
«Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und unsere Ziele für 2008 voll erreicht», kommentierte Thomas Limberger, Verwaltungsratspräsident und CEO, das am Mittwoch vorgelegte Ergebnis. An die Aktionäre soll denn auch 0,20 (0,10) CHF je Aktie in Form einer Dividende ausgeschüttet werden.


Alle Produktionsstandorte wieder profitabel
Im abgelaufenen Jahr seien alle Produktionsstandorte wieder profitabel gewesen, den entscheidenden Beitrag dazu habe die Optimierung der Produktionsprozesse geleistet, heisst es. Den grössten Umsatz erwirtschaftete erneut das Segment Insulation. Im Vergleich zum Vorjahr stieg hier der Umsatz um 8% auf 526 Mio CHF und das operative Betriebsergebnis um 21% auf 48 Mio CHF.


Asiengeschäft mit deutlichstem Plus
Im Segment Composites wuchs der Umsatz 11% auf 161 Mio CHF, das operative Betriebsergebnis nahm um 73% auf 17 Mio CHF zu. Das im vierten Quartal 2008 erstmals konsolidierte Segment Elco Transfomers erzielte einen Umsatz von 23 Mio CHF und ein operatives Betriebsergebnis von 1,0 Mio CHF nach Sondereffekten. Nach Regionen wuchs Asien mit 28% am deutlichsten, in Amerika betrug das Plus 19%, in Europa 6%.


Optimistischer Ausblick
Für den weiteren Verlauf zeigt sich das Unternehmen recht optimistisch. Die Stabilität in den Bestellungseingängen zeige, dass ein guter Start in das Geschäftsjahr 2009 gelungen sei. Allerdings erschwere die zunehmende Verschlechterung des konjunkturellen Umfelds eine Prognose für das Gesamtjahr 2009. Das Segment Transformers werde 2009 einen zusätzlichen Umsatzschub sowie einen deutlichen Ergebnisbeitrag liefern.


Langfristige Ziele bekräftigt
Auch an den langfristigen Zielen wird festgehalten: Der Umsatz in den traditionellen Segmenten Insulation und Composites soll bis zum Jahr 2012 auf über 1 Mrd CHF bei einer Betriebsergebnis-Marge von 14% gesteigert werden. (awp/mc/ps/08)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.