Von Roll verzeichnet erfolgreiches erstes Halbjahr 2008

Auch der Bestellungseingang erhöhte sich gegenüber dem ersten Halbjahr 2007 zweistellig um 11% auf CHF 382 Mio. Das Betriebsergebnis (EBIT) ist gegenüber dem Vorjahr um 21% auf CHF 34 Mio. gestiegen. Damit wurde das EBIT-Margenziel von 10% erreicht. Das Unternehmensergebnis nach Steuern hat sich um 22% auf CHF 28 Mio. verbessert.


Beide Geschäftsbereiche auf Erfolgskurs
Beide Geschäftsbereiche, Electrical und Industrial, haben zum Wachstum der Von Roll beitragen. Ausschlaggebend war die kontinuierliche Straffung der Produktions- und Vertriebsprozesse und neue, vom Markt hervorragend angenommenen Produkte. Die rund 1.500 Mitarbeiter des Bereichs Electrical steigerten den Umsatz auf CHF 257 Mio. um 10% gegenüber dem Vorjahr. Das Betriebsergebnis des Geschäftsbereichs konnte um 14% auf CHF 28 Mio. verbessert werden. Der weiterhin wachsende Bedarf an Elektrizität weltweit wird auch künftig zur ungebrochenen Nachfrage nach Von Roll Produkten und effizienten Lösungen zur Energieerzeugung führen.


Massnahmen zur Steigerung von Produktivität und Profitabilität
Der Bereich Industrial erzielte einen Umsatz von CHF 86 Mio. Das entspricht einem Zuwachs von 17% im Vergleich zum Vorjahr. Das Betriebsergebnis verbesserte sich überproportional gegenüber der Vorjahresperiode um 29% auf CHF 8 Mio. Alles spricht dafür, dass Umsatz und Ergebnis auch in der zweiten Jahreshälfte über dem Vorjahresniveau liegen werden. Dank der eingeleiteten Massnahmen zur Steigerung von Produktivität und Profitabilität sind alle Produktionsstandorte erstmals seit Jahren wieder profitabel. Darüber hinaus wurden zahlreiche Innovationen zur künftigen Verwendung alternativer Rohstoffe gestartet bzw. vorangetrieben.


Asien bleibt Wachstumsmotor
Mit 53% währungsbereinigtem Wachstum nach der Akquisition von Shenzhen Mica in China hat sich Von Roll eine hervorragende Position im asiatischen Markt verschafft. Die guten Beziehungen zu Schlüsselkunden in Europa und den USA sind ein wichtiger Grund für die schnell steigende Anzahl von Aufträgen in Asien. Auf dem amerikanischen Kontinent konnte Von Roll ein währungsbereinigtes Wachstum von 24% verzeichnen. Die Optimierung der Vertriebsprozesse, die Kostenoptimierung von Produktionszentren und die Ausweitung der Marktanteile insbesondere in Südamerika unterstützten in der ersten Jahreshälfte diesen Erfolg. Im europäischen Hochspannungsmarkt hat Von Roll seine Marktführerschaft weiterhin ausgebaut. Trotz der sich abschwächenden Gesamtkonjunktur in Westeuropa stimuliert die Chemikalien-Richtlinie REACH eine Sonderkonjunktur, die für Von Roll im Bereich umweltfreundliche Harze und Lacke relevant ist. Dadurch konnte das Unternehmen seinen Umsatz in Europa um 9% währungsbereinigt steigern.


Bank-Gründung verläuft nach Plan
Die Vorbereitungsarbeiten zur angekündigten Gründung einer Bank schreiten planmäßig voran. Vorbehaltlich der Genehmigung durch die EBK (Eidgenössische Bankenkommission) soll die Bank ihre Geschäftstätigkeit anfangs 2009 aufnehmen. Den Aktionären der Von Roll Holding AG werden Anteile der Bank proportional zu ihrem bisherigen Aktienbesitz angeboten. Die Von Roll Holding AG plant nach Durchführung der Transaktion nicht mehr als 5% der Aktien an der Bank zu halten.


Positiver Ausblick für 2008 bestätigt
Das positive Halbjahres-Ergebnis ist die Grundlage für die Umsetzung der zweigleisigen Wachstumsstrategie der Von Roll. Die Geschäftsbereiche Electrical und Industrial werden wachsen und daneben wird aktives Portfoliomanagement künftig ein wichtiger Eckpfeiler der Strategie sein. Das Von Roll Portfolio soll durch Zukäufe erweitert werden. Dabei soll der Fokus auf Schlüsseltechnologien liegen, die durch die globalen Trends «demographischer Wandel» und «Urbanisierung» eine immer wichtigere Rolle spielen. Von Roll-CEO Thomas Limberger: «Wir sind überzeugt, dass unsere Wachstumsstrategie erfolgreich sein wird. Wir werden deshalb auch im zweiten Halbjahr an die bisherige Geschäftsentwicklung anknüpfen. Für die kommenden Monate sind wir äußerst optimistisch und bestätigen unseren positiven Ausblick für das Gesamtjahr 2008.» (von roll/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.