Vontobel Private Banking will expandieren

Wir bleiben deshalb offen und beobachten den Markt genau.» Mit dem Neugeldzufluss sei er derzeit zufrieden, wie Fanconi gegenüber der «HandelsZeitung» (Ausgabe 09.06.) sagte. «Es ist in der Tat so, dass uns in diesen Tagen und Wochen vermehrt vermögende Privatkunden aus dem benachbarten Ausland ansprechen», so der Private-Banking-Leiter. «(…) entsprechend sind wir zufrieden mit dem Neugeldzufluss.» Der Schweizer Finanzplatz sei wieder attraktiv «als Zufluchtsort für all jene, die um die Stabilität ihrer Währung und ihrer heimischen Wirtschaft bangen», heisst es weiter.


Tiefgreifende Veränderungen in der Schweiz
Wachstumspotenzial macht Faconi im europäischen Geschäft in der Schweiz, in Italien, in Deutschland und in Östereich aus. In der Schweiz sieht er infolge der regulatorischen Herausforderungen einen «markanten Mehraufwand» auf die Banken zukommen. Dies zwinge entweder zu einem klaren Fokus oder zu einer für ein Überleben erforderlichen Mindestgrösse. «Mancher Anbieter wird in der Konsequenz vom Markt verschwinden oder seine Unabhängigkeit verlieren», prognostiziert er. Bereits die Expansion eingeleitet hat die Bank in den USA. So wurde am vergangenen Montag die Gründung der Vontobel Swiss Wealth Advisors AG bekannt gegeben. Die neue Geschäftseinheit soll US-amerikanischer Kunden mit deklariertem Vermögen betreuen. (awp/mc/ps/11)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.