Wachstumsmarkt Gesundheitswesen

Unternehmen wie Krankenkassen, Biotech- und Pharmafirmen, Wellnesshotels, Bio-Anbieter und Versicherungen profitieren auf der Anbieterseite vom wachsenden Markt und schaffen neue Arbeitsplätze. Die steigenden und von Teilen der Bevölkerung nicht mehr finanzierbaren Krankenkassenprämien und fehlende Investitionen zur Bekämpfung weniger «lukrativer» Krankheiten sind die Schattenseite.&

















































&
Krankenkassenprämien für 2008 steigen durchschnittlich um 0,9%
Zürich – Die Prämien in der obligatorischen Grundversicherung steigen für alle Versicherten für das Jahr 2008 im Durchschnitt um 0,9%. Diese Voraussage machen die beiden Internet-Vergleichsdienste comparis.ch und bonus.ch. Weiter…
nbsp;

 
CH-Gesundheitswesen: Bei Patientengerechtheit auf Rang 4 Europas
Brüssel – Die Schweiz könnte mehr tun für ein Patienten gerechtes Gesundheitswesen. In einem europaweiten Vergleich von 29 Staaten liegt sie hinter Österreich, den Niederlanden und Frankreich auf Rang 4. Weiter…
&

 
Bundesrat will günstigere Generika
Bundesrat will günstigere Generika. Weiter…
&

 
Pharmaindustrie wehrt sich gegen Parallelimporte und Preissenkungen
Bern – Die Schweizer Pharmaindustrie wehrt sich gegen Parallelimporte und staatlich verordnete Medikamenten-Preissenkungen. Solche Eingriffe führten dazu, dass die Branche weniger investiere und neue Medikamente später auf den Schweizer Markt bringe. Weiter…
&
 
 
Swiss Re: Beträchtliches Marktpotential für Krankenversicherer
Zürich – Kranken-Versicherungen sind eine Wachstumsbranche; weltweit werden jährlich 5 Billionen Dollar für die Gesundheits-Versorgung ausgegeben. Weiter…
 

 
Georg Portmann, CEO CSS
«Die CSS ist überzeugt: Die Zukunft der Krankenversicherung wird den Netzwerken gehören. Wir werden uns zusammen mit Intras noch stärker für eine Weiterentwicklung des Schweizer Gesundheitswesens einsetzen. Wir werden noch konsequenter den Netzwerk-Gedanken fördern und ihm – hoffentlich – zum Durchbruch verhelfen.» Weiter… 
 

 

KOF: Schweizer Gesundheitskosten stiegen 2007 um 4,3 Prozent
Der Schweizer Bio-Markt hat ein Rekordjahr hinter sich. Der Umsatz mit Bio-Produkten stieg 2006 um 1,6% auf über 1,2 Mrd CHF. Dies, obwohl die Zahl der Knospe- Betriebe im selben Zeitraum um 4% zurückging. Weiter… 
 


 
Teilrevision KVG: Nationalrat verabschiedet Medikamentenvorlage
Bern – Die Preise kassenpflichtiger Arzneimittel werden künftig alle drei Jahre überprüft und mit dem Ausland verglichen. Als zweite Kammer hat der Nationalrat mit 157 zu 16 Stimmen den Medikamententeil der KVG-Revision gutgeheissen. Weiter…
 


 

Pharmafirmen geben doppelt so viel für Werbung aus wie für Forschung
New York – Die US-Pharmaindustrie gibt fast doppelt soviel Geld für Werbung aus wie für Forschung und Entwicklung. So steckten amerikanische Medizinfirmen im Jahr 2004 insgesamt 57,5 Milliarden Dollar in Werbemassnahmen, während sich die Forschungs- und Entwicklungsausgaben auf 31,5 Milliarden Dollar (39,3 zu 21,5 Milliarden Euro) beliefen. Weiter…
&

 
Novartis vereinbart mit britischem Gesundheitsdienst Zusammenarbeit
London – Novartis hat mit dem nationalen Gesundheitsdienst von Grossbritannien vereinbart, künftig sowohl mit gemeinsamen Klinikstudien die Kosteneffizienz zu messen als auch die Wirksamkeit neuer Medikamente zu testen. Weiter…
 

 
Synthes erhält die Zulassung für ProDisc-C in den USA
Zürich – Synthes hat die Zulassung der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA für den Vertrieb des Halswirbelsäulen-Bandscheibenersatzes ProDisc-C in den USA erhalten. Weiter…
 

 
MorphoSys beantragt Start klinischer Phase-1-Studie für Antikörper-Programm
Martinsried – Das Biotechnologie-Unternehmen MorphoSys hat den Start einer klinischen Phase-1-Studie für ein Antikörper-Programm beantragt. Weiter…
 

 
Pfizer will sich gegen kanadisches Gerichtsurteil zu Lipitor wehren
New York – Der US-Pharmakonzern Pfizer will sich gegen die Entscheidung eines kanadischen Bundesgerichts zum Cholesterin-Senker Lipitor wehren. Weiter…
 

 
Philips Medizintechniksparte will in Wachstumsmärkte expandieren
London – Der niederländische Technologiekonzern Koninklijke Philips Electronics will einem Pressebericht zufolge das flaue Geschäft seiner Medizintechniksparte in den Vereinigten Staaten mit einer Expansion in Wachstumsmärkte ausgleichen. Weiter…
 

 
Fresenius Biotech beantragt Marktzulassung für Removab in Europa
Bad Homburg – Die zum Gesundheitskonzern Fresenius gehörende Fresenius Biotech hat bei der europäischen Arzneimittelbehörde EMEA die Zulassung für den Antikörper Removab zur Behandlung maligner Aszites in Folge epithelialer Tumore beantragt. Weiter…
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.