Walt Disney im 4. Quartal über Ergebnisprognose

Das Ergebnis je Aktie vor Sonderposten (EPS) sei von 0,36 US-Dollar im entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 0,42 Dollar geklettert, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Burbank mit. Experten hatten mit 0,41 Dollar gerechnet. Die Erlöse kletterten von 8,652 auf 8,930 Milliarden Dollar. Hier hatten Analysten 8,98 Milliarden Dollar vorhergesagt.

Überschuss um fast 40 Prozent geklettert
Im gesamten Geschäftsjahr kletterte der Überschuss dank des TV-Geschäfts, der Themenparks und erfolgreicher Kinofilme um fast 40 Prozent auf 4,7 Milliarden Dollar. Der Umsatz stieg um gut 5 Prozent auf 35,5 Milliarden Dollar (24,2 Mrd Euro). In allen Sparten legte der Gewinn zu. Die Disney-Parks profitierten dabei auch vom schwachen Dollar, der den Besuch für Touristen günstiger macht. In der Kinosparte liessen unter anderem «Fluch der Karibik» und «Cars» die Kassen klingeln.


Disney-Papiere verloren 1,25 Prozent
Im nachbörslichen Handel verloren Disney-Papiere 1,25 Prozent auf 33,21 Dollar, nachdem sie zum Schluss der New Yorker Börse gut behauptet tendiert hatten. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.