Warteck Invest: Reingewinn steigt auf 11,0 Mio Franken

Die Performance der Renditeliegenschaften, welche auch das Ergebnis der Neubewertungen berücksichtigt, erreichte einen Wert von 6,0 (5,6)%. Die Leerstandsquote stieg auf 4,1 (2,9)%. Das Portfolio erzielte per Ende Jahr einen Marktwert von 441,8 Mio CHF und legte damit um 15,8% gegenüber dem Vorjahr (381,4 Mio CHF) zu. Die Mieterträge des Immobilien-Portfolios stiegen um 13% auf 24,7 (21,8) Mio CHF. Der Generalversammlung vom 20. Mai 2008 wird die Ausschüttung einer unveränderten Dividende von 62 CHF je Namenaktie vorgeschlagen.


Vorsichtig optimistischer Ausblick
Für das angelaufene Jahr zeigt sich Warteck Invest vorsichtig optimistisch. Für die mittelfristige Zukunft könnten negative Einflüsse aufgrund der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung nicht ausgeschlossen werden, erklärte die Gesellschaft. Zu denken sei etwa an höhere Leerstände oder Verluste bei den Debitoren. Allerdings verweist das Unternehmen auf die solide Finanzlage und ein diversifiziertes Portfolio, welches die konjunkturelle Abhängigkeit begrenze. Auch sei das wichtige Zinsänderungsrisiko bei der gegebenen Fremdkapitalstruktur angemessen.


Portfolio-Ausbau auf Zielgrösse bis 550 Mio Franken
Ziel von Warteck Invest sei weiterhin ein Ausbau des Portfolios auf die Zielgrösse von 500 bis 550 Mio CHF. Das bisherige Dividendeniveau soll mittelfristig aufrecht erhalten werden können. (awp/mc/ps/03)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.