Weitere Gerüchte um Air France-KLM als neuem Alitalia-Partner

Die Partner hätten sich intern bereits geeinigt und das Abkommen solle spätestens am 12. Januar unterzeichnet werden, hiess es. Man sei nur noch dabei, die letzten Details zu besprechen, berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa.


Keine Bestätigung
„Air France-KLM gehört sicherlich zu den Favoriten“, hiess es hingegen zurückhaltend aus dem Umfeld der italienischen Gesellschaft. Auch Sprecher von Air France-KLM wollten nichts bestätigen, hiess es. Die neue Fluggesellschaft, die aus der Fusion der privaten italienischen Luftlinie Air-One und den Resten der alten, pleite gegangenen Alitalia entsteht, soll am 13. Januar unter gleichem Namen offiziell starten. Man werde 670 Flüge am Tag anbieten und 70 Ziele anfliegen.


10’000 Beschäftigte werden übernommen
Mit den Gewerkschaften konnte eine Einigung auf die feste Übernahme von 10.150 Beschäftigten der maroden alten Alitalia erzielt werden, hiess es weiter. Die italienische Regierung hatte Ende November das verbindliche Kaufangebot der privaten Investorengruppe CAI für die Übernahme der bis dahin staatlichen Alitalia. Aufgrund des vorgesehenen Abbaus von mindestens 3.500 der 17.000 Arbeitsplätze hatte es noch bis kurz vor Weihnachten zahlreiche Streiks gegeben. (awp/mc/pg/16)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.