Weko-Präsident Walter Stoffel tritt zurück

Mitte 2010 wird Stoffel der WEKO während zwölf Jahren angehört haben; zuerst als Vizepräsident und seit 2003 als Präsident. In seine Amtszeit fielen die Umsetzung der revidierten materiellrechtlichen Bestimmungen des Kartellgesetzes sowie die Einführung direkter Sanktionen. Während seiner Präsidentschaft hat die WEKO bedeutende Entscheide in den Bereichen Detailhandel, Gesundheitswesen, Medien, Submissionswesen, Telekommunikation und Zahlungskarten gefällt, wie das EVD weiter schreibt.


Das EVD, welchem die WEKO als unabhängige Behördenkommission administrativ angegliedert ist, wird das Amt in den nächsten Wochen neu ausschreiben. Wahlbehörde ist der Bundesrat. (EVD/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.