Wincor Nixdorf mit Gewinnsprung im Q1 – Ziele bestätigt

Unter dem Strich sei das Periodenergebnis um 23 Prozent auf 32 Millionen Euro gestiegen, teilte das im MDAX notierte Unternehmen am Montag in Paderborn mit. Das operative Ergebnis (EBITA) verbesserte sich um 13 Prozent auf 52 Millionen Euro. Von dpa-AFX befragte Analysten hatten im Schnitt mit einem Nettogewinn von 31 Millionen Euro gerechnet, das EBITA traf die Schätzungen genau.


Umsatz stärker als vom Markt erwartet
Beim Umsatz konnte Wincor Nixdorf stärker als vom Markt erwartet zulegen: Er verbesserte sich um zehn Prozent auf 602 Millionen Euro. Hier hatten die Analysten 584 Millionen Euro prognostiziert. Dabei setzte sich das starke Wachstum im Geschäft mit den Banken fort, während das Geschäft mit Handelsunternehmen leicht rückläufig war. Der Umsatz der Banking-Sparte stieg um 16 Prozent auf 406 Millionen Euro, im Segment Retail gingen die Erlöse um zwei Prozent auf 196 Millionen Euro leicht zurück.


Ausblick aufs Gesamtjahr
Die Ziele für das Gesamtjahr 2007/2008 (bis Ende September) bekräftigte der Konzern. Der Umsatz solle sich um acht Prozent verbessern, beim operativen Ergebnis sei unverändert mit einem Plus von zehn Prozent zu rechnen. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.