Wintershall: Kein Kommentar zu Bericht über neue Gespräche mit Gazprom

Dies sagte ein Sprecher am Mittwoch auf Anfrage. Die «Financial Times Deutschland» (FTD/Mittwochausgabe) hatte unter Berufung auf Kreise berichtet, dass Gazprom einen Ausbau der Partnerschaft mit der BASF-Tochter prüfe. Wintershall und Gazprom führten bereits Gespräche über neue Gasprojekte, hiess es.

Beteiligung an Gasfeld Juschno Russkoje
Wintershall ist bereits am sibirischen Erdgasfeld Juschno Russkoje mit 35 Prozent beteiligt. Im Gegenzug hatte Gazprom den Anteil an der gemeinsamen Erdgashandelsgesellschaft WINGAS GmbH von 35 auf 50 Prozent minus einen Anteil aufgestockt. Ebenso erhielt Gazprom eine Beteiligung von 49 Prozent an einer Wintershall-Tochtergesellschaft, die in Libyen Erdöl produziert. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.