Wirtschaftsstimmung im Mai hellt sich überraschend weiter auf

Der Economic Sentiment Index (ESI) sei von revidierten 105,7 Punkten im Vormonat auf 106,7 Punkte geklettert, teilte die EU-Kommission am Mittwoch in Brüssel mit. Von AFX befragte Experten hatten im Schnitt mit einem Rückgang auf 105,1 Punkte gerechnet.


Mehr als erwartet
Das Industrievertrauen verbesserte sich von einem Punkt auf zwei Punkte. Volkswirte hatten zuvor mit einem Rückgang auf Null Punkte gerechnet. Das Verbrauchervertrauen stieg von minus 10 Punkte auf minus 9 Punkte. Dies hatten die befragten Experten erwartet. Für den Dienstleistungssektor stieg der Indikator von 18 auf 19 Punkte, während das Vertrauen im Einzelhandel unverändert bei minus 1 Punkt verharrte. Der Vertrauen in der Bauwirtschaft lag den Angaben zufolge unverändert bei minus drei Punkte.


Zwanzig Prozent machen das Verbrauchervertrauen aus
Der ESI setzt sich aus fünf Unterindikatoren zusammen. In ihm gehen das Industrievertrauen mit 40 Prozent und das Dienstleistungsvertrauen mit 30 Prozent ein. Das Verbrauchervertrauen steuert 20 Prozent bei. Das Bauwirtschafts- und das Einzelhandelsvertrauen werden zu jeweils 5 Prozent gewichtet. (awp/mc/th)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.