Yahoo! verbucht Gewinneinbruch im dritten Quartal – Umsatzanstieg

Während die Aktien den regulären Handel vor Veröffentlichung der Daten knapp behauptet beendet hatten, trennten sich die Investoren nach dem Ertönen der Schlussglocke noch eilig von dem Papier. Im nachbörslichen Handel fiel die Aktie um 2,69 Prozent auf 23,50 Dollar.


Sorgen um die Strategie und die Entwicklung des Unternehmens
Händler verwiesen auf Sorgen um die Strategie und die Entwicklung des Unternehmens, nachdem sich die Wachstumsraten verlangsamten. Auch Unternehmenschef Terry Semel zeigte sich enttäuscht: «Wir sind mit dem Ergebnis des dritten Quartals nicht zufrieden», sagte er. Der Konzernchef sagte, vor Yahoo! liege harte Arbeit, zeigte sich aber zuversichtlich, die «führende Position im Internet zu stärken».


Leichter Umsatzanstieg in Aussicht
Für das vierte Quartal stellt Yahoo! den Investoren einen leichten Umsatzanstieg in Aussicht. Ohne die so genannten Traffic Acquisition Costs (TAC) TAC soll der Umsatz auf 1,145 bis 1,265 Milliarden Dollar steigen. TAC sind Werbeerlöse, die zur Steigerung des Internet-Verkehrs mit Vertriebspartnern geteilt werden.


Nettogewinn gesunken
Im dritten Quartal war der Umsatz ohne TAC auf 1,12 Milliarden Dollar gestiegen und lag damit etwas unter den Schätzungen der von Thomson First Call befragten Analysten, die im Schnitt mit 1,15 Milliarden Dollar Umsatz vor TAC gerechnet hatten. Der Nettogewinn sank von 253,8 auf 158,5 Millionen Dollar, der Gewinn je Aktie berechnet nach GAAP schmolz von 17 auf 11 Cent. Analysten hatten mit einem solchen Rückgang gerechnet. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.