ZFS: Schadenaufwend aus Juni-Überschwemmungen in Grossbritannien nicht über 400 Mio USD erwartet

Die Kosten werden in den Halbjahresresultaten 2007 verbucht, wie ZFS weiter mitteilte. Obgleich der Betrag den bestmöglichen Schätzungen der aus diesem Schadenereignis resultierenden Kosten entspreche, bleibe eine gewisse Ungewissheit bezüglich der endgültigen Kosten bestehen, so die Versicherung.

Bedeutendes Schadenereignis
Die jüngsten Überschwemmungen, die im Juli 2007 in Südengland aufgetreten sind, bildeten ein weiteres bedeutendes Schadenereignis. Zum jetzigen Zeitpunkt sei es jedoch zu früh, eine Schätzung der Schadenkosten abzugeben. Die Kosten für die Überschwemmungen im Juli werden im dritten Quartal 2007 verbucht.

(awp/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.