Zwei Barclays-Bankerinnen von Dubais Finanzaufsicht gesperrt


Die Dubai Financial Services Authority (DFSA) hat zwei Bankerinnen der in Dubais Banken-Free Zone DIFC ansässigen Barclays Bank für eine Tätigkeit im DIFC für drei und sechs Jahr gesperrt. Die beiden Mitarbeiterinnen hätten wissentlich insgesamt 10 Barclays-Kunden Finanzprodukte mit vermeintlichem Kapitalschutz angeboten, so die DFSA in einer Presserklärung. Ein solcher Kapitalschutz habe bei besagten Produkten jedoch nicht bestanden. Die beiden Mitarbeiterinnen werden auf der Hompepage der Finanzaufsicht www.dfsa.ae namentlich genannt. Eine der beiden Damen habe bei der Untersuchung des Falls durch die DFSA zudem nicht kooperiert und die Ermittlungen behindert.


 


Barclays Bank plc trennte sich von den beiden Kundenberaterinnen wegen «groben Fehlverhaltens» (engl. gross misconduct) mit sofortiger Wirkung. (gaf)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.