Zahl der Neuansteckungen bleibt weiterhin auf hohem Niveau

Coronatest
(Unsplash)

Bern – Die Zahl der Neuansteckungen mit dem Coronavirus ist in der Schweiz und in Liechtenstein weiterhin sehr hoch. Dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) sind am Freitag innerhalb von 24 Stunden 28’038 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Gleichzeitig registrierte das BAG zehn neue Todesfälle und 126 Spitaleinweisungen. An den vergangenen zwei Tagen waren jeweils über 30’000 Neuinfektionen vermeldet worden.

Aktuell befinden sich insgesamt in den Spitälern 691 Personen in Intensivpflege. Die Auslastung der Intensivstationen beträgt zurzeit 78,90 Prozent. 33,20 Prozent der verfügbaren Betten werden von Covid-19-Patienten belegt. Auf 100’000 Einwohnerinnen und Einwohner wurden in den vergangenen zwei Wochen 2751,25 laborbestätigte Coronavirus-Infektionen gemeldet.

Im Kanton Tessin zeigt die Kurve der Neuansteckungen mit dem Coronavirus seit Mitte Dezember steil nach oben. Laut Kantonsarzt Giorgio Merlani verdoppelten sich in der Weihnachtswoche die Fallzahlen alle zwei Tage. Erst die nächsten zwei Wochen würden die Auswirkungen der Virusvariante Omikron jedoch wirklich zeigen.

Im Tessin waren diese Woche noch Weihnachtsferien und zahlreiche Betriebe geschlossen. Am Mittwoch stiegen die gemeldeten Neuinfektionen innert 24 Stunden im Südkanton erstmals auf über 2000. Am Freitag wurden 1528 Neuinfektionen gemeldet. Rekordzahlen an Neuansteckungen pro Tag vermeldeten diese Woche verschiedene Kantone. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.