ABB erhält 60-Mio-USD-Auftrag im Irak

Joe Hogan

ABB-CEO Joe Hogan.

Zürich – Der Technologie-Konzern ABB hat einen Auftrag zum Bau eines Kraftwerks im Süden Iraks im Volumen von 60 Mio USD erhalten. Auftraggeber ist die Shell Gas Iraq, wie ABB am Donnerstag mitteilte. ABB sei für die Projektgesamtleitung, die technische Planung, Beschaffung, den Bau, die Bauleitung, die Inbetriebnahme und Anlaufdienstleistungen sowie für die Produktionsleistung verantwortlich, heisst es weiter. Die Fertigstellung des Kraftwerks sei für das dritte Quartal 2013 vorgesehen.

Der Lieferumfang von ABB für das Kraftwerk umfasst laut Mitteilung Prozessleitsysteme, Brand-, Gas- und Notfall-Abschaltsysteme, Energiemanagementsysteme, Aufspann- und Verteiltransformatoren, Nieder- und Mittelspannungsausrüstung sowie Versorgungseinrichtungen wie Dieselgeneratoren, Leuchtsteuerung und Druckluftsystem.

Das Kraftwerk soll von der Basrah Gas Company betrieben werden, das sich nach der Unterzeichnung der grundlegenden Projektverträge im November 2011 in der Gründungsphase befinde. Am Joint-Venture beteiligt sind Shell, Iraqi South Gas und die Mitsubishi-Tochter Diamond Gas Iraq. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.