ABB: Forschungschef Banerjee verlässt Unternehmen

Prith Banerjee

Zürich – ABB Forschungschef Prith Banerjee, der 2012 in das Unternehmen eingetreten ist, hat sich entschieden, ABB aus familiären Gründen zu verlassen. Er wird in die USA zu zurückziehen, wo er eine neue Anstellung annehmen wird. Ein Nachfolger wird zu gegebener Zeit ernannt werden.  

„Prith hat neue Ansätze in die ABB Forschung und Entwicklung eingebracht,“ lässt sich CEO Joe Hogan in der Mitteilung des Unternehmens vom Montag zitieren. „Ich bedauere seine Entscheidung ABB zu verlassen. Ich danke Prith für seine Arbeit und wünsche ihm alles Gute für die Zukunft.“ Banerjee wird ABB in den nächsten Wochen verlassen. Ein Datum ist noch nicht festgelegt worden. (ABB/mc/ps)

Über ABB
ABB ist führend in der Energie- und Automationstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung und der Industrie, ihre Leistung zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Die Unternehmen der ABB-Gruppe sind in rund 100 Ländern tätig und beschäftigen etwa 145.000 Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.