AccorHotels übernimmt Mövenpick Hotels & Resorts

Mövenpick
(Copyright: Mövenpick Hotels & Resorts)

Baar – Die Mövenpick Holding hat gemeinsam mit ihrem Partner Kingdom Holding dem Verkauf von Mövenpick Hotels & Resorts an die AccorHotels Gruppe zugestimmt. AccorHotels zahlt für Mövenpick Hotels & Resorts 560 Millionen Schweizer Franken. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Aufsichtsbehörden und dürfte in der zweiten Hälfte des Jahres 2018 abgeschlossen sein.

Mövenpick Hotels & Resorts wurde 1973 als Erweiterung des erfolgreichen Mövenpick Restaurant Geschäfts gegründet. Seither hat Mövenpick Hotels & Resorts die internationale Präsenz ausgebaut und führt heute 84 Hotels in Europa, dem Mittleren Osten, Afrika und Asien mit mehr als 20’000 Zimmern. Mit 42 weiteren Hotels, deren Eröffnungen bis 2021 geplant sind, wird die Gruppe ihre Position in diesen Regionen weiter stärken.

Mit der Integration in AccorHotels werde Mövenpick Hotels & Resorts seine lange Erfolgsgeschichte fortsetzen und sein Wachstum weiter beschleunigen, schreibt Mövenpick in einer Mitteilung. AccorHotels ist eine global führende Reise- und Lifestyle-Gruppe mit mehr als 4’300 Hotels, Resorts und Residenzen in 100 Ländern. Mövenpick Hotels & Resorts erhält Zugang zum Accor-Kundenbindungsprogramm, profitiert von neuen Vertriebskanälen und kann die operative Performance der betreuten Objekte steigern. (Mövenpick/mc/pg)

Mövenpick Holding
Firmeninformationen bei monetas
Mövenpick Hotels & Resorts
AccorHotels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.