Acino erweitert Portfolio mit Esomeprazol

Peter Burema

Acino-CEO Peter Burema.

Basel – Nach der kürzlich abgeschlossenen Akquisition der internationalen Geschäftsaktivitäten von Cephalon/Mepha im Nahen Osten, Afrika, Lateinamerika und Asien, führt Acino die Ausweitung ihres Geschäfts in den globalen Wachstumsmärkten unter ihrer Marke «Acino Switzerland» mit der erfolgreichen Einlizenzierung des Blockbuster-Medikamentes Esomeprazol fort. Die Lizenzvereinbarungen umfassen Esomeprazol 20 mg und 40 mg MUPS (Multiple Unit Particulate Systems) Tabletten und Esomeprazol 40 mg Lyophilisat zur Injektion. Die Esomeprazol MUPS Tabletten werden in Acinos Produktionsanlagen am Standort Liesberg (Kanton Baselland, Schweiz) hergestellt.

Esomeprazol (Originalpräparat Nexium® von AstraZeneca), ein Protonenpumpenhemmer (PPI), wird verwendet bei der Behandlung der Dyspepsie (Reizmagen), von Magengeschwüren (peptische Ulkuskrankheit, PUP), Sodbrennen und Reflux (gastroösophageale Refluxkrankheit, GORD/GERD) und des Zollinger-Ellison-Syndroms. Weltweit erzielte das Produkt (orale und parenterale Formen) einen Jahresumsatz von über 8.7 Mrd USD. (MAT 06/2011) und ist unter den fünf wichtigsten Medikamenten in verschiedenen Zielmärkten der Acino.

Stärkung der Marktposition im Gebiet der Magen-Darm-Erkrankungen
Mit dieser Lizenzvereinbarung stärkt Acino ihre Marktposition im Therapiegebiet der Magen-Darm-Erkrankungen. Das Unternehmen sieht darin eine gute Ergänzung ihres starken Geschäfts mit dem Markenprodukt Gasec® (Omeprazol), welches Mepha in den vergangenen Jahren in etlichen internationalen Märkten aufgebaut hat. Im Weiteren hat Acino die Einlizenzierung eines weiteren PPI, Pantoprazol 40 mg zur Injektion abgeschlossen. Dr. Manuel Heim, Head of Global Marketing, erläuterte: „Dies ist eine ideale Ergänzung unserer Strategie der Eigenvermarktung, unter welcher wir exzellente Arzneimittel in Schweizer Qualität und in modernen und anspruchsvollen Darreichungsformen, wie zum Beispiel MUPS, anbieten, und den Patienten so eine wirksame Therapie ermöglichen. Wir beabsichtigen unser bestehendes Produktportfolio weiter zu ergänzen, unter anderem mit Fokus auf die Indikationsgebiete Schmerz, Onkologie, Urologie, Antiinfektiva, Kardiologie und Gastroenterologie.

Ruud van Anraat, Chief Commercial Officer, ergänzte: „Acino – mit Sitz in der Schweiz, einer internationalen Marktpräsenz und hohen Qualitätsstandards – ist ideal positioniert, um das Marktpotenzial dieser Produkte in den aufstrebenden Märkten voll auszuschöpfen. Zudem unterstreicht es unser Engagement und unser Bestreben, «Acino Switzerland » in Wachstumsmärkten als bevorzugten Partner zu etablieren und unsere Qualitätsprodukte zum Wohle der Patienten verfügbar zu machen.“ (acino/mc/ps)

Acino – Delivering Health
Acino (SIX: ACIN), ein Schweizer Pharmaunternehmen, entwickelt, fertigt und vertreibt international bewährte und innovative Pharmazeutika in neuartigen Darreichungsformen. Acino ist Technologieführerin im Bereich Advanced Drug Delivery mit Fokus auf orale Formen mit modifizierter Freisetzung, oral dispersible Formen, transdermale Systeme und parenterale Depotformen, für die Acino auch eigene Patente besitzt. Als Partner der Pharmaindustrie bietet Acino weltweit Fertigarzneimittel aus eigener Entwicklung und/oder offeriert massgeschneiderte Lösungen von der Produktentwicklung und Registrierung, über Auftragsherstellung, Verpackung und Logistik aus einer Hand. Unter der eigenen Marke «Acino Switzerland» vertreibt Acino Medikamente in schweizerischer Qualität in aufstrebenden Märkten. Die Acino Gruppe hat ihren Hauptsitz in Basel, beschäftigt gegenwärtig rund 870 Mitarbeitende (einschliesslich der neuen Mitarbeitenden von Mepha) und erwirtschaftete 2011 einen Jahresumsatz von EUR 135 Mio.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.