Actelion erhält Miglustat-Zulassung in Japan

Jean-Paul Clozel
Jean-Paul Clozel, ehemaliger Actelion-CEO.

Actelion-CEO Jean-Paul Clozel.

Allschwil – Actelion Ltd hat von Japans Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Sozialwesen die Zulassung von Miglustat zur Behandlung von Niemann-Pick-Krankheit Typ C erhalten. Die Zulassung basiere auf den für die Erstzulassung von Miglustat in der Europäischen Union generierten Daten sowie weiteren Daten, die speziell für den Zulassungsantrag bei den japanischen Gesundheitsbehörden erhoben wurden, wie das Pharmaunternehmen am Montag mitteilt.

Satoshi Tanaka, Präsident von Actelion Japan und Südkorea kommentierte: «Ich bin sehr stolz auf den Einsatz aller seitens Actelion und allen beteiligten Personen, die zu der erfolgreichen Zulassung beigetragen haben. Es ist uns gelungen, die für die Erstzulassung in Japan erforderlichen ergänzenden klinischen Daten zu generieren und das Präparat erfolgreich als Orphan Drug zu registrieren. Nun freuen wir uns darauf, Patienten das Medikament als erste Therapie zur Behandlung dieser verheerenden neurodegenerativen Krankheit zur Verfügung stellen zu können.» Actelion Pharmaceuticals Japan wird nun sicherstellen, dass Miglustat den Patienten unter dem Handelsnamen Brazaves® so schnell wie möglich zugänglich gemacht wird.

Aktueller Stand CRTH2- Programm
Actelion richtet seine Entwicklungsaktivitäten im Bereich antientzündlicher Substanzen neu aus und wird sich künftig auf eine wirksame Nachfolgesubstanz seines CRTH2-Antagonisten konzentrieren, die sich in Phase I der klinischen Entwicklung befindet. In zwei kürzlich abgeschlossene Studien mit dem neuartigen, oral aktiven CRTH2-Antagonisten Setipiprant bei Asthma (Phase IIb) und saisonaler allergischer Rhinitis (Phase-III-Profilierungsstudie) konnte die in früheren Studien beobachtete Wirksamkeit nicht bestätigt werden. Die klinische Entwicklung dieser in den genannten Indikationen gut verträglichen Substanz wird deshalb eingestellt.

Von der Ausrichtung auf die wirksamere Nachfolgesubstanz verspricht sich Actelion neue Erkenntnisse über die potenziellen antientzündlichen Eigenschaften des CRTH2-Mechanismus bei allergischen Krankheitsbildern. (Actelion/mc/ps)

Über Actelion Ltd.
Actelion Ltd ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Hauptsitz in Allschwil/Basel, Schweiz. Actelions erstes Medikament, Tracleer®, ist ein zur Therapie der pulmonalen arteriellen Hypertonie zugelassener dualer Endothelin-Rezeptor-Antagonist in Tablettenform. Actelion vertreibt Tracleer® durch eigene Niederlassungen in den wichtigsten internationalen Märkten, so den Vereinigten Staaten (mit Sitz in South San Francisco), der Europäischen Union, Japan, Kanada, Australien und der Schweiz. Actelion, 1997 gegründet, ist ein weltweit führendes Unternehmen bei der Erforschung des Endothels. Das Endothel trennt die Gefässwand vom Blutstrom. Mit über 2500 Mitarbeitenden konzentriert sich Actelion darauf, innovative Medikamente in Bereichen mit hohem medizinischem Bedarf zu entdecken, zu entwickeln und zu vermarkten. Actelion Aktien werden an der SIX Swiss Exchange im Rahmen des Blue-chip-Index SMI (Swiss Market Index SMI®) gehandelt (Symbol: ATLN).  

Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.