Aduno H1: Umsatz und Ergebnis gesteigert

Pierin Vincenz

Pierin Vincenz, VRP Aduno

Zürich – Die Aduno Gruppe, ein Gemeinschaftsunternehmen von zahlreichen Schweizer Banken, konnte im ersten Halbjahr 2012 den konsolidierten Umsatz im Vergleich zum ersten Halbjahr 2011 um 7% auf CHF 194 Mio. steigern. Das operative Ergebnisnahm um 33% auf CHF 38 Mio zu. gesteigert. Als Konzernergebnis werden 33,5 (24,6) Mio CHF ausgewiesen. Dies geht aus der Mitteilung von Freitag hervor.

Beide Geschäftsfelder wachsen
Beide Geschäftsfelder – sowohl Cards als auch der Bereich Consumer Finance – der Aduno  Gruppe trugen zu diesem Ergebnis bei. Im Kartengeschäft lagen insbesondere der Issuing-Umsatz und das entsprechende Transaktionsvolumen deutlich über den Vergleichswerten des Vorjahrs, was die positive Konsumentenstimmung widerspiegelt. Einen eigentlichen Wachstumsschub verzeichnete der Bereich Consumer Finance, der die Neuabschlüsse von Privat- und Leasingkrediten markant steigerte. Zudem hat die cashgate die geografische Präsenz durch eine Akquisition im Kanton Bern und eine Kooperation in Genf ausgebaut. Parallel zum Geschäftsvolumen nahm der Personalbestand der Aduno Gruppe zu, von 560 Vollzeitstellen per Ende 2011 auf 630 per 30. Juni 2012.

Positives zweites Halbjahr erwartet
Aduno geht davon aus, dass sich das wirtschaftliche Umfeld in der zweiten Jahreshälfte 2012 nicht wesentlich verändert. Zinsen und Währungsrelationen dürften stabil, die Konsumentenstimmung optimistisch bleiben. Vor diesem Hintergrund wird die Aduno Gruppe an den guten Geschäftsgang der ersten sechs Monate anknüpfen, so die Mitteilung. (aduno/mc/cs)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.