Aevis Victoria beteiligt sich mit 40% an der Medgate Gruppe

Telemedizin

(Foto: littlebell – Fotolia.com)

Freiburg – Die im Healthcare-Bereich und in der Luxushotellerie tätige Aevis Victoria beteiligt sich an der Medgate-Gruppe. Rückwirkend auf den 1. Januar 2016 übernimmt Aevis Victoria 40 Prozent am grössten Telemedizin-Anbieter in der Schweiz. Die die Aktienmehrheit der Gruppe bleibt bei den Medgate-Gründern Andy Fischer und Lorenz Fitzi. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, wie es in einer Mitteilung heisst..

Medgate hat sich über die letzten 15 Jahre zu einem der führenden Anbieter innovativer Lösungen im telemedizinischen Bereich und der Integrierten Versorgung entwickelt und verzeichnet dank der steigenden Nachfrage nach solchen Lösungen ein stetiges Wachstum. Medgate beschäftigt rund 300 Mitarbeitende, wovon 100 Ärzte, und täglich werden im Telemedizinischen Zentrum bis zu 4900 Konsultationen durchgeführt. Seit Sommer 2014 werden die Telemedizin-Dienstleistungen auch in Abu Dhabi und seit Sommer 2015 in Australien angeboten.

Aevis will zusammen mit den Medgate-Gründern in den Ausbau der schweizweiten integrierten Gesundheitsversorgung sowie in die Expansion des etablierten Telemedizin-Konzeptes im Ausland investieren. (Aevis /mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.