Ascom überträgt Civil Security Geschäft an Sitasys

Fritz Mumenthaler

Ascom-CEO Fritz Mumenthaler. (Fofo: Ascom)

Bern – Ascom überträgt das Civil Security Geschäft der Sitasys AG in Bern.  Diese Transaktion ist der letzte Teil der angekündigten Devestition der Kerngeschäftsbereiche der ehemaligen Division Security Communication.

Die Sitasys AG übernimmt von der Ascom (Schweiz) AG per 31. Juli 2012 sämtliche mit dem Geschäftsbereich Civil Security verbundenen Rechte und Pflichten. Alle 37 Mitarbeitenden werden an ihrem bisherigen Standort in Bern übernommen und treten zur Sitasys AG über. Fritz Gantert, der bis Ende 2011 die Division Security Communication leitete und der Konzernleitung der Ascom angehörte, ist Mitaktionär und Verwaltungsratspräsident der Sitasys. Peter Monte, heutiger Leiter der Business Unit Civil Security, wurde zum Geschäftsführer der Sitasys ernannt.

Civil Security bietet spezialisierte Lösungen für Alarmierungs-, Führungs-, Betriebs- und Notrufkommunikation für öffentliche und private Sicherheitsorganisationen, Rettungsdienste und Infrastrukturbetreiber an. Die von Civil Security betriebene Plattform openTAS bildet die Basis für die angebotenen Lösungen.

Fokus auf Wireless Solutions und Network Testing
„Die Übertragung des Civil Security Geschäfts an die Sitasys stellt sowohl für unsere Kunden wie auch für unsere Mitarbeitenden eine gute Lösung dar. Mit dieser Transaktion ist die Devestition der ehemaligen Division Security Communication abgeschlossen und Ascom wird sich nun voll auf ihre beiden Divisionen Wireless Solutions und Network Testing fokussieren», erläuterte Fritz Mumenthaler, CEO Ascom, die Transaktion. (Ascom/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.