Autoneum eröffnet 2017 weiteres Werk in China

Autoneum
Visualisierung des zukünftigen Werks Yantai . (Autoneum)

Winterthur – Der Automobilzulieferer Autoneum baut seine Präsenz im Wachstumsmarkt China aus und wird im ostchinesischen Yantai das siebte Werk zur Fertigung von Leichtbaukomponenten für Akustik- und Wärmemanagement eröffnen. In der 6600 Quadratmeter grossen Produktionsstätte werden ab Sommer 2017 multifunktionale Stirnwandisolationen und Teppichsysteme für Fahrzeughersteller in China in Serie produziert.

Um die anhaltend hohe Nachfrage seitens internationaler und lokaler Fahrzeughersteller nach Leichtbaukomponenten für Lärm- und Hitzeschutz zu bewältigen und Logistikkosten für Kunden zu minimieren, erweitert Autoneum mit einem siebten Produktionsstandort in Yantai in der Provinz Shandong seine Fertigungskapazitäten in China. Aus dem Werk beliefert Autoneum ab Sommer 2017 Fahrzeughersteller just-in-time in ihren nah gelegenen Produktionsstätten. Mit Start der Serienproduktion werden Teppichsysteme und Stirnwandisolationen für rund 250‘000 Fahrzeuge pro Jahr gefertigt, eine Erhöhung der Produktionsvolumina sei problemlos möglich, wie Autoneum in einer Mitteilung schreibt.

Einer der wichtigsten Wachstumsmärkte
In China werden jährlich über 26 Millionen Fahrzeuge produziert. Diese Zahl soll bis 2020 auf 29 Millionen ansteigen und macht China zu einem der wichtigsten Wachstumsmärkten der Automobilindustrie. Neben drei eigenen Werken in Chongqing (seit 2006), Taicang (2010) und Shenyang (2011) betreibt Autoneum in China gemeinsam mit dem japanischen Automobilzulieferer Nittoku Produktionsstandorte in Guangzhou (2003), Tianjin (2004) und Wuhan (2013). (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.