8 % Prozent mehr Impfungen innert einer Woche – Intensivstationen zu 80 % ausgelastet

Coronavirus
Darstellung Coronavirus mit Mutation. (Adobe Stock)

Bern – Die Impfkadenz ist in der Woche vom 20. August bis 26. August um acht Prozent gestiegen im Vergleich zu Vorwoche. In der Schweiz und in Liechtenstein wurden dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Freitag innerhalb von 24 Stunden 2763 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet, es gab weitere acht Todesfälle im Zusammenhang mit Corona und 79 Spitaleinweisungen.

Vom 20. August bis 26. August wurden in der Schweiz 151’898 Impfdosen gegen Covid-19 verabreicht. Damit sind 51,32 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft. Dies geht aus den Angaben hervor, die das BAG am Freitag auf seiner Website veröffentlichte. Insgesamt wurden seit Beginn der Impfkampagne 9’551’170 Impfungen verabreicht. 4’436’561 Personen haben zwei Impfdosen erhalten, bei 678’048 Personen wurde bislang nur die Erstimpfung vorgenommen.

Intensivstationen zu 80 Prozent ausgelastet
Am Freitag registrierte das BAG neben den 2763 neuen positiv Getesteten auch acht neue Todesfälle und 79 Spitaleinweisungen innert 24 Stunden. Am gleichen Tag vor einer Woche waren es 2575 neue positive Fälle, 123 Spitaleinweisungen und sechs neue Todesfälle.

Die Auslastung der Intensivstationen in den Spitälern beträgt zur Zeit 80,10 Prozent. 27,90 Prozent der verfügbaren Betten werden von Covid-19-Patienten besetzt.

Auf 100’000 Einwohnerinnen und Einwohner wurden in den vergangenen zwei Wochen 399,22 laborbestätigte Coronavirus-Infektionen gemeldet. Die Reproduktionszahl R, die angibt, wie viele Personen eine infizierte Person im Durchschnitt ansteckt, lag am 13. August bei 1,21.

Bisher knapp 10’500 Todesfälle
In den vergangenen 24 Stunden wurden dem BAG 31’913 neue Corona-Tests gemeldet. Seit Beginn der Pandemie wurden in der Schweiz und in Liechtenstein 9’658’850 Tests auf Sars-CoV-2 durchgeführt, den Erreger der Atemwegserkrankung Covid-19, wie das BAG weiter mitteilte. Insgesamt gab es 770’758 laborbestätigte Fälle von Ansteckungen mit dem Coronavirus.

31’018 Personen mussten bisher wegen einer Covid-19-Erkrankung im Spital behandelt werden. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung belief sich auf 10’482.

Aufgrund der Kontakt-Rückverfolgung befanden sich laut Angaben des BAG 16’274 Menschen in Isolation und 14’104 Menschen in Quarantäne. Zusätzlich befanden sich 20 Personen in Quarantäne, die aus einem Risikoland heimgekehrt waren. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.