BAK Basel erhöht BIP-Prognose 2012 auf 0,7%

Konjunktur CH

Basel – BAK Basel hat ihre Prognose für das reale Schweizer Bruttoinlandprodukt (BIP) im laufenden Jahr 2012 um 0,3 Prozentpunkte nach oben auf 0,7% revidiert. Damit werde die bisher erwartete leichte Rezession vermieden, teilte das Forschungsinstitut am Dienstag mit.

Ausschlaggebend für diese günstigere Einschätzung sind laut Mitteilung die besser als erwartet ausgefallene Entwicklung im letzten Quartal 2011, die verminderte Gefahr einer Eskalation der Euro-Schuldenkrise sowie die ebenfalls leicht verbesserten Perspektiven auf wichtigen Absatzmärkten, insbesondere in Deutschland. Das Erholungspotenzial bleibe jedoch verhalten, glauben die Basler und rechnen entsprechend erst im zweiten Halbjahr mit einer spürbaren Beschleunigung des Wirtschaftswachstums.

2013: Weiterhin Wirtschaftswachstum von 1,7% erwartet
Für das Jahr 2013 erwartet Bak Basel weiterhin ein Schweizer Wirtschaftswachstum von 1,7%. Angesichts der unterdurchschnittlich ausgelasteten Produktionskapazitäten sei dies aber zu wenig, um die Arbeitslosigkeit abbauen zu können. Die Arbeitslosenquote dürfte bis Ende 2012 auf 3,4% steigen und 2013 auf diesem Niveau verharren. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.