Barry Callebaut übernimmt Lieferant Biolands vollständig

Barry Callebaut

 (Foto: Barry Callebaut)

Daressalam – Barry Callebaut, der weltweit grösste Schokolade-Hersteller, hat die verbleibenden 51 % der Anteile an der Biolands Group, einem langjährigen Lieferanten von zertifizierten Kakaobohnen aus Ost- und Westafrika, erworben. Barry Callebaut kauft bereits seit 2000 100 % des von Biolands produzierten Spitzenkakaos und erwarb 2008 eine Beteiligung von 49 % an dem in Tansania ansässigen Unternehmen Biolands International.

Seitdem wurde das Modell durch die Gründung von Bio-United und Biopartenaire auch in Sierra Leone und an der Elfenbeinküste repliziert. Mit der kompletten Übernahme der Biolands Group sind nun auch die 143 Vollzeitangestellten Teil der Barry Callebaut Gruppe.

Zugang zu nicht organisierten Bauern
Der Kauf von Biolands füge sich gut in die Unternehmensstrategie ein, die darauf abziele, eine Führungsposition im Bereich nachhaltiger Kakao einzunehmen und neben dem Kontakt mit in Kooperativen organisierten Bauern auch Zugang zu individuellen, nicht organisierten Bauern zu erhalten, schreibt Barry Callebaut in einer Mitteilung.

Das Bioland-Programm
Biolands ist eines der weltweit grössten Programme für Kleinbauern, die zertifizierten Bio-Kakao produzieren. Biolands, das 1999 in Tansania gegründet wurde, nutzt ein Bottom-up-Unternehmensmodell, in dem eine direkte Zusammenarbeit mit Kleinbauern stattfindet, um sicherzustellen, dass den Bauern faire Preise gezahlt werden und sich neben der Qualität des Kakaos auch die Lebensqualität der Bauern verbessert. Dieser Dorf-zu-Hafen-Ansatz, bei dem die Bauern im Mittelpunkt stehen, garantiert, dass jeder von den 23.000 teilnehmenden Bauern in Tansania verkaufte Sack Kakao lückenlos zurückverfolgt werden kann. Dies gibt Konsumenten die Gewissheit, dass dieser Kakao auf nachhaltige und verantwortungsvolle Art und Weise produziert wurde. (Barry Callebaut/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.