Baumgartner erleidet 2010 Gewinneinbruch

Giorgio Behr

Baumgartner-VRP Giorgio Behr.

Crissier – Die Finanzgesellschaft Baumgartner Gruppe hat im Geschäftsjahr 2010 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen wiederum tieferen Reingewinn von 0,24 Mio CHF erarbeitet, nach 0,68 Mio CHF im Vorjahr. Das Ergebnis bestehe vor allem aus den Zinserträgen aus den Darlehen an die Cellpack, einer Tochtergesellschaft der Behr Bircher Cellpack-Gruppe.

Dies teilte das Unternehmen am Freitag mit. Die Darlehen haben gemäss Mitteilung einen Ertrag von 1,2 Mio CHF gebracht; dem standen Aufwendungen von 0,9 Mio CHF gegenüber. 0,5 Mio CHF der Aufwendungen würden auf nicht realisierte Wechselkursverluste infolge der Abschwächung des Euro gegen Ende des Berichtsjahres entfallen, heisst es weiter. 0,4 Mio CHF seien für den Verwaltungsaufwand angefallen. Für 2011 geht Verwaltungsrats-Präsident Giorgio Behr von einem ähnlichen Geschäftsgang aus. Die Erträge würden vor allem durch die Entwicklung der Zinssätze und Wechselkurse bestimmt, schreibt er im Vorwort zum soeben vorgelegten Geschäftsbericht. (awp/mc/ps)

Baumgartner Gruppe

Behr Bircher Cellpack-Gruppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.