BKW reicht Baugesuch für Instandhaltung Stauwehr Mühleberg ein

Stauanlage Wohlensee
Stauanlage Wohlensee. (Foto: BKW)

Stauanlage Mühleberg am Wohlensee. (Bild: ENSI)

Bern – Die BKW FMB Energie AG (BKW) hat beim Amt für Wasser und Abfall des Kantons Bern (AWA) das Baugesuch für die Instandhaltungsarbeiten am Wasserkraftwerk Mühleberg (WKW) eingereicht. Die Standfestigkeit der Stauanlage Mühleberg entspricht bereits heute gemäss gültiger Richtlinie für Stauanlagen den gegenwärtigen Erdbebengefährdungsannahmen.

Die BKW möchte mit ihren Arbeiten im Sinne ihrer «safety-first»-Politik die Sicherheit über die gesetzlichen Anforderungen hinaus weiter erhöhen. Die Arbeiten erfolgen auch mit Blick auf die Neukonzessionierung des WKW Mühleberg im Jahre 2017 und führen mit vertretbarem Aufwand zu einer weiteren Erhöhung der Sicherheit des Kernkraftwerks Mühleberg (KKM).

Siebenmonatige Bauzeit vorgesehen
Bereits im März 2012 hatte die BKW ihre Absicht, am WKW Mühleberg Instandhaltungsarbeiten durchzuführen, angekündigt. Die BKW hat heute nun beim AWA das entsprechende Gesuch eingereicht. Die Instandhaltungsarbeiten sehen konkret eine Verstärkung des Untergrunds unterhalb der Stauanlage durch 18 Meter lange Bohrpfähle vor. Die BKW wird ihre rund sieben Monate andauernden Arbeiten mit dem Vorliegen der Baubewilligung ohne Verzug aufnehmen. Die Kosten für deren Realisierung belaufen sich auf rund 12 Mio. CHF. (BKW/ots/mc/ps)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.