Bossard vollzieht den Kauf der KVT Verbindungstechnik

David Dean
David Dean, ehemaliger CEO Bossard Gruppe.

Bossard-CEO David Dean.

Zug – Die Bossard Gruppe hat den am 25. Oktober 2012 angekündigten Kauf der Division KVT Verbindungstechnik der KVT Koenig Group am 30. November 2012 vollzogen. KVT Verbindungstechnik – ein renommierter Spezialist für hochwertige, spezielle Verbindungs- und Dichtungsanwendungen mit Marktfokus im deutschsprachigen Raum – beschäftigt rund 230 Mitarbeitende in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Mittelosteuropa und erzielt einen Umsatz von rund 120 Mio. CHF.

Mit dieser Akquisition rückt die Bossard Gruppe ihrem strategischen Ziel näher, weltweit forciert profitabel und kundennah weiter zu wachsen. Gleichzeitig baut die Gruppe damit ihre Kompetenzen in der industriellen Verbindungstechnik aus und profitiert dabei von einem optimal ergänzten Produkt- und Angebotsportfolio für ihre Kunden. Zusätzlich schafft die strategische Vernetzung des starken Engineering-Know-hows beider Unternehmen neue Möglichkeiten, um der wachsenden Nachfrage nach kundenspezifischen Lösungen und nach innovativer Verbindungstechnik zu entsprechen. (Bossard/mc/ps)

Über Bossard
Bossard ist ein führender Anbieter von intelligenten Lösungen für die industrielle Verbindungstechnik. Das komplette Angebot rund um die Schraube umfasst den weltweiten Vertrieb, die technische Beratung (Engineering) und die Lagerbewirtschaftung (Logistik).
Zu den Kunden zählen lokale und multinationale Industrieunternehmen, denen Bossard mit seinen Lösungen zu einer höheren Produktivität verhilft. Mit 1 600 Mitarbeitenden an über 50 Standorten weltweit erzielte die Gruppe 2011 einen Umsatz von 474 Mio. CHF. Bossard ist an der SIX Swiss Exchange kotiert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.