Bucher-Sparte fährt nach Cyberangriff IT wieder hoch

Bucher-Sparte fährt nach Cyberangriff IT wieder hoch
Werk von Bucher Municipal im australischen Marsden Park.

Niederweningen – Die Industriegruppe Bucher fährt die IT der Gemeindefahrzeugsparte Municipal wieder hoch. Damit könne ein Grossteil der Tätigkeiten wieder in den Normalbetrieb überführt werden, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Der Cyberangriff auf die Firma war vor knapp einem Monat bekannt geworden.

Damals wurde auch die Produktion vorsorglich gestoppt. Danach sei diese aber «weitgehend» ohne IT-Unterstützung weitergelaufen, so die Mitteilung weiter. Daher gebe es keinen materiellen Einfluss auf das Geschäftsergebnis 2021.

Betroffen vom Hackerangriff waren laut den Angaben die Standorte von Bucher Municipal weltweit sowie die Standorte der Sparte «Specials» in der Schweiz. Die Überwachungs- und Verteidigungssysteme seien nun weiter verschärft worden. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.