BVZ 10 Mte: Gruppenerlös leicht gesteigert

BVZ Holding

(Foto: BVZ)

Brig – Die Brig-Visp-Zermatt-Bahnen (BVZ) haben in den ersten zehn Monaten des laufenden Geschäftsjahres (per Ende Oktober) einen zum Vorjahr leicht höheren Erlös erwirtschaftet. Bei den Erlebnisreisen mit den Marken Glacier Express und Gornergratbahn wuchs der Erlös um 1,7% auf 31,9 Mio und im grössten Geschäftsfeld Regionalverkehr legte die BVZ um 3,5% auf 33,8 Mio zu, wie das Walliser Bahnunternehmen mitteilt.

Eine rückläufige Entwicklung zeigte sich in den kleineren Geschäftsfelder: Beim Güterverkehr gingen die Einnahmen in der Berichtsperiode auf 1,94 Mio CHF von 2,61 Mio zurück, beim Autoverlad sank der Erlös auf 4,70 Mio von 4,74 Mio. Derweil stiegen die Erträge im Immobilienbereich um 5,5% auf 2,97 Mio.

Steigende Erlöse mit Gästen aus der Schweiz und Asien
Die BVZ-Gruppe habe die Erlöse trotz dem anspruchsvollen Umfeld in der Tourismusbranche erzielt, heisst es weiter. Die Frankenstärke mache sich nach wie vor in der rückläufigen Nachfrage aus den europäischen Kernmärkten – vor allem aus Deutschland – bemerkbar. Diese Entwicklung sei durch die steigenden Erlöse mit Gästen aus der Schweiz und Asien kompensiert worden.

Anhaltend schwieriges Marktumfeld
Im Ausblick für 2013 rechnet das Management nicht mit einer wesentlichen Verbesserung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Die Frankenstärke werde sich weiterhin negativ auf die Tourismusnachfrage auswirken, so die Mitteilung. Dank einer intensive Bearbeitung der neuen Märkte sollen aber die Erlebnisreisen in Zukunft nachhaltige Erlössteigerungen erzielen. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.