Calida-CEO: Sind mit Entwicklung zufrieden – Positives H1 erwartet

Felix Sulzberger

Felix Sulzberger, CEO Calida

Sursee  – Der Chef der Calida-Gruppe, Felix Sulzberger, ist mit der aktuellen Entwicklung seines Unternehmens zufrieden. «Das Jahr läuft mehr oder weniger wie erwartet», sagte er im Interview mit AWP. Für das wichtige Weihnachtsgeschäft rechnet sich der CEO noch einiges aus, denn die Vorverkäufe sind gut angelaufen. Auch das kommende erste Halbjahr 2013 könnte für Anleger Anlass zur Freude geben. «

Für die Marke Calida sind wir sehr zuversichtlich: Die Order haben gut begonnen, daher ist auch ein gutes erstes Halbjahr zu erwarten», so Sulzberger. Aubade schwächle hingegen nach der aktuell noch starken Leistung etwas.Bei den Expansionen der eigenen Ladenkette geht es ebenfalls voran. Zwar dürften die Investitionen etwas sinken, die Internationalisierung von Aubade werde aber weitergehen, und verstärkt rücke Asien in den Blick der Luxus-Wäschemarke.

Auch Zukäufe würden weiterhin genau untersucht. «Unsere Kriterien sind sehr klar definiert: Wir wollen in Segment Premium bis Luxus bleiben.» Dabei sei man nicht auf den Wäschesektor begrenzt, auch nahe liegende Segmente wie Bademode oder Sportbekleidung kämen in Frage. (awp/mc/cs)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.