CEO Kurt Bobst verlässt Repower

Kurt Bobst
Kurt Bobst, ehemaliger Repower-CEO. (Foto: Repower)

Poschiavo – Der Vorsitzende der Geschäftsleitung der Repower AG, Kurt Bobst, hat sich nach elf Jahren an der Spitze der Unternehmung entschlossen, die Firma im September zu verlassen. Roland Leuenberger, Mitglied des Verwaltungsrates von Repower, übernimmt im September die Position des CEO ad interim.

Kurt Bobst hat den Verwaltungsrat der Repower AG darüber informiert, dass er sich beruflich neu orientieren will. Seine Entscheidung, das Unternehmen zu verlassen, komme zum richtigen Zeitpunkt, erklärt Bobst. «Der Moment ist ideal, nach elf Jahren an der Spitze die Verantwortung für die nächste Phase der Firma in neue Hände zu geben. Dank einer konsequenten Strategieumsetzung ist Repower für die kommenden Veränderungen im Energiemarkt gerüstet».

Roland Leuenberger, Mitglied des Verwaltungsrates der Repower AG, übernimmt im September als Delegierter des Verwaltungsrates die Funktion des CEO ad interim. Er wird das Unternehmen durch die anstehenden Planungs- und Budgetprozesse führen und soll die Kontinuität in den diversen grossen Projekten von Repower sicherstellen. Roland Leuenberger ist seit 2016 Mitglied des Verwaltungsrates der Repower AG und gilt als ausgewiesener Experte in Energie- und Finanzfragen. Seine Aufgabe als Vorsitzender des Audit Committees von Repower gibt Leuenberger ab. (mc/pg)

Repower
Firmeninformationen bei monetas

 
Bildschirmfoto 2016-07-12 um 08.57.05

Zusätzliche Informationen zur Repower AG wie

  • aktueller Kurs
  • Kursverlauf
  • Unternehmensporträt
  • und vieles mehr
finden Sie bei der Zürcher Kantonalbank hier…  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.