CEVA-Bahnstrecke: Schindler sichert sich Auftrag für 30 Rolltreppen

Schindler-CEO Silvio Napoli. (Bild: Schindler/mc)

Ebikon – Schindler hat einen Grossauftrag für die Lieferung von insgesamt 30 Rolltreppen für die länderübergreifende Bahnstrecke zwischen Genf Cornavin und Annemasse, kurz CEVA genannt, gesichert. Sie schliesst die Lücke zwischen dem französischen und dem Schweizerischen Bahnnetz in Genf und verkürzt die Fahrzeit zwischen Cornavin und Annemasse von 30 auf 17 Minuten.

Das Projekt sieht eine Verlängerung der bestehenden Bahnlinie zwischen Eaux-Vives und Annemasse über die Endstation Eaux-Vives hinaus nach Champel, Carouge, Lancy bis zum SBB-Bahnhof Genf-Cornavin vor. Zum Teil verlaufen die Neubaustrecken halb im Boden versenkt oder gar unterirdisch. Schindler wird ingesamt 30 Rolltreppen Schindler 9300AE liefern und zwar 18 Stück des Typs 10 und 12 des Typs 20. Die Montage der Fahrtreppen beginnt im nächsten Frühling und zieht sich bis Ende 2017 hin. Angaben zum finanziellen Volumen des Auftrags macht Schindler nicht. (Schindler/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.