Christoph Mäder neuer Präsident von economiesuisse

Christoph Mäder
Christoph Mäder. (Foto: economiesuisse)

Zürich – Der Vorstand von economiesuisse hat Christoph Mäder einstimmig zum neuen Präsidenten des Wirtschaftsdachverbands gewählt. Christoph Mäder tritt am 1. Oktober die Nachfolge von Heinz Karrer an, der das Präsidium Ende September nach sieben Jahren abgibt. Zudem hat die Mitgliederversammlung sieben neue Vorstandsmitglieder gewählt. Schliesslich heisst economiesuisse ein neues Mitglied im Verband willkommen: die IG Landesflughäfen.

Christoph Mäder kennt economiesuisse bereits hervorragend: Von 2008 bis 2019 war er Mitglied des Vorstandsausschusses und von 2011 bis 2017 war er Vizepräsident des Verbands. Als Verwaltungsratsmitglied verschiedener nationaler und internationaler Gesellschaften wie Bâloise Holding AG, Ems-Chemie Holding AG und Lonza Group AG weiss Christoph Mäder, wie wichtig wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen für die starke und international vernetzte Schweizer Wirtschaft sind. Er ist ein glaubwürdiger und engagierter Botschafter für einen zukunftsorientierten und prosperierenden Wirtschaftsstandort und verfügt über einen klar liberalen Kompass.

Er sei fest entschlossen, zusammen mit den Mitgliedern economiesuisse weiterzuentwickeln und zu stärken, sagte Christoph Mäder. Er werde sich dafür einsetzen, dass sich der Verband weiterhin auf wichtige wirtschaftspolitische Dossiers konzentriere und engagiert für die Wirtschaft einstehe – verantwortungsvoll, faktenbasiert und couragiert. Und weiter: «In Wirtschaft, Politik und Gesellschaft wollen wir als starke Stimme der Unternehmen präsent sein und respektiert werden.»

Christoph Mäder tritt sein Amt am 1. Oktober 2020 an. Er folgt auf Heinz Karrer, der sich nach zwölf Jahren im Vorstand von economiesuisse – sieben davon als Präsident – neuen Aufgaben zuwenden wird. Bis Ende September wird sich Heinz Karrer weiterhin mit vollem Einsatz gegen die Kündigungsinitiative engagieren.

An der diesjährigen Mitgliederversammlung wurden sieben Personen neu in den Vorstand gewählt:

  • Thomas Bucher, Leiter Financial Services (CFO), Mitglied der Geschäftsleitung Alpiq Holding AG
  • Peter Derendinger, Präsident des Verwaltungsrats der Credit Suisse (Schweiz) AG
  • Carl Illi, Inhaber CWC Textil AG, Präsident Swiss Textiles
  • Annette Luther, Generalsekretärin Roche
  • Christoph Mäder, Verwaltungsrat Bâloise Holding AG
  • Emmanuel Raffner, Inhaber Industrie Lauener SA, Boudry
  • Thomas Wellauer, Verwaltungsratspräsident SIX Group AG

Peter Derendinger nimmt neu auch im Vorstandsausschuss von economiesuisse Einsitz. Er ersetzt als Vertreter der Schweizerischen Bankiervereinigung das bisherige Vorstandsausschussmitglied Lukas Gähwiler, der weiterhin im Vorstand verbleibt.

Heinz Karrer (Präsident, bis 30. September 2020) und Rolf Dörig (Quästor, eine weitere Amtsperiode) wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Neues Verbandsmitglied
Bereits im Herbst 2019 hat der Vorstand von economiesuisse ein neues Mitglied in den Dachverband aufgenommen. Es handelt sich um die IG Landesflughäfen BSL, GVA, ZRH. Die drei Landesflughäfen EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg, Genève Aéroport und Flughafen Zürich waren schon bisher zusammen mit den Regionalflughäfen über die Swiss International Airports Association (SIAA) Mitglieder bei economiesuisse. Die SIAA hat sich im vergangenen Jahr de facto aufgelöst und ist von der Mitgliedschaft bei economiesuisse zurückgetreten. Weil sich die drei Landesflughäfen auch in Zukunft in die Ausgestaltung der Rahmenbedingungen für die Luftverkehrsinfrastrukturen der Schweiz einbringen wollen, haben sie sich neu als IG Landesflughäfen organisiert. (Economiesuisse/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.