CKW: Anhaltend tiefe Marktpreise belasten Ergebnis

Felix Graf
CKW-CEO Felix Graf. (Foto: CKW)

Felix Graf, CEO Centralschweizerischen Kraftwerke AG (CKW). (Foto: Europa Forum Luzern)

Luzern – Die CKW-Gruppe erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014/15 (per 30. September 2015) ein Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 70 Mio. Franken (Vorjahr 48 Mio. Franken). Anhaltend tiefe Marktpreise belasteten das operative Energiegeschäft erneut. Da aufgrund der Marktpreisprognosen in naher Zukunft keine Erholung zu erwarten ist, mussten im Geschäftsjahr 2014/15 wieder Rückstellungen für Energiebezugsverträge und Wertberichtigungen auf Kraftwerksanlagen in der Höhe von 42 Mio. Franken (Vorjahr 99 Mio. Franken) gebildet werden. CKW erreicht ein konsolidiertes Unternehmensergebnis von 70 Mio. Franken (Vorjahr 57 Mio. Franken).

Die Marge im Energiesegment stand im abgelaufenen Geschäftsjahr wiederum stark unter Druck. Im Vergleich zum bereinigten Ergebnis des Vorjahres von 59 Mio. Franken (ohne Sondereffekte) führten weiter sinkende Marktpreise zu einem Margenverlust von 15 Mio. Franken. Gleichzeitig stiegen die Jahreskosten bei Partnerwerken und Bezugsverträgen. Daraus resultierte eine Margenbelastung in der Höhe von 20 Mio. Franken. Zudem führten tiefere Produktionsmengen zu einer Margenreduktion von 2 Mio. Franken und damit insgesamt zu einem 37 Mio. Franken tieferen Ergebnisbeitrag als im Vorjahr. Zusätzlich belasteten Sondereffekte das Segmentergebnis mit über 30 Mio. Franken: Zum einen mussten aufgrund von langfristigen Marktpreisprognosen weitere Rückstellungen und Wertberichtigungen von 42 Mio. Franken gebildet werden. Zum anderen lag die Performance der eidgenössischen Stilllegungs- und Entsorgungsfonds um 11 Mio. CHF unter der Modellverzinsung, bedingt durch die hohe Volatilität der Wertschriftenmärkte. Ergebnisverbessernd wirkte die Verwendung von Rückstellungen aus früheren Jahren mit 23 Mio. Franken. Das Segmentergebnis im Energiegeschäft beträgt -1,8 Mio. Franken.

Im Segment Netze haben höhere Vorliegernetzkosten der nationalen Übertragungsnetzeigentümerin, Swissgrid AG, und höhere KEV-Abgaben die Gesamtleistung ergebnisneutral auf 342 Mio. Franken erhöht. Das Segmentergebnis konnte von 53 auf 60 Mio. Franken gesteigert werden, was im Wesentlichen auf die Berichtigung der Kostenbasis der Vorjahre im regulierten Verteilnetzbereich mit 5 Mio. Franken zurückzuführen ist.

Das Installationssegment erreichte eine Steigerung der Gesamtleistung um 8,7 Mio. Franken auf 139 Mio. Franken. Das Segmentergebnis beläuft sich auf 12,1 Mio. Franken (Vorjahr 11,7 Mio. Franken) und widerspiegelt die gute Auftragslage bei gleichzeitig starkem Margendruck.

Das ausgewiesene Betriebsergebnis liegt mit 70 Mio. Franken rund 45% über dem Vorjahr, was auf die höheren Belastungen durch Rückstellungen und Wertberichtigungen im Vorjahr zurückzuführen ist. Operativ ist die Ertragskraft von CKW aufgrund der oben genannten Effekte im Energiegeschäft jedoch gesunken.

Das Finanzergebnis fiel im Geschäftsjahr 2014/15 um 4,8 Mio. Franken tiefer aus und beträgt netto -7,5 Mio. Franken. Währungsverluste infolge der Freigabe des Euro Wechselkurses und die höhere Aufzinsung von langfristigen Rückstellungen führten zu dieser Belastung.

Insgesamt erreicht die CKW-Gruppe ein konsolidiertes Unternehmensergebnis von 70 Mio. Franken. Mit einer Eigenkapitalquote von 68,4 Prozent und genügenden Liquiditätsreserven ist die finanzielle Situation der CKW-Gruppe unverändert solide.

Ausblick
CKW erwartet für das laufende Geschäftsjahr weiterhin ein herausforderndes Marktumfeld mit tiefen Energiepreisen und hohem Margendruck. Unabhängig davon verfolgt CKW zielstrebig ihre Strategie und setzt auf die Optimierung des Kerngeschäfts, konsequentes Kostenmanagement und das Erschliessen von neuen Geschäftsfeldern.

Generalversammlung
Der Verwaltungsrat beantragt der Generalversammlung vom 29. Januar 2016 eine unveränderte Dividende von 3.00 Franken je Aktie. Die Dividendenzahlung erfolgt am 5. Februar 2016.

Der CKW-Geschäftsbericht 2014/15 (Jahresbericht und Jahresrechnung) steht auf der CKW-Website zur Verfügung: www.ckw.ch/finanzberichte. (CKW/mc/ps)

Über CKW
Die CKW-Gruppe ist die führende Energiedienstleisterin der Zentralschweiz. Sie versorgt über 200’000 Endkunden in den Kantonen Luzern, Schwyz und Uri mit Strom. Sie umfasst die Gesellschaften Centralschweizerische Kraftwerke AG, Elektrizitätswerk Altdorf AG, Elektrizitätswerk Schwyz AG, Steiner Energie AG sowie CKW Conex AG und CKW Fiber Services AG mit den jeweiligen Tochtergesellschaften. Die Gruppe beschäftigt rund 1‘700 Mitarbeitende und ist seit 120 Jahren in der Zentralschweiz verankert. In 15 Berufen bildet sie über 300 Lernende aus und ist damit die grösste privatwirtschaftliche Lehrlingsausbildnerin der Zentralschweiz. Die CKW-Aktien werden auf der Handelsplattform «eKMU-X» der Zürcher Kantonalbank gehandelt; Mehrheitsaktionärin ist die Axpo Holding AG. Weitere Informationen: www.ckw.ch.

Aktienkurs CKW bei ZKB eKMU-X

151210_ps_03

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.