Conzzeta kauft im Bereich FoamPartner zu

Michael Willome
Conzzeta-CEO Michael Willome. (Foto: Conzzeta)

Zürich – Conzzeta übernimmt das vollständige Kunststoffgeschäft von der niedersächsischen Otto Bock, wie die Schweizer Unternehmensgruppe am Freitag bekannt gab. Der Abschluss der Transaktion wird im 2. Halbjahr 2017 erwartet, vorbehältlich regulatorischer Bewilligungen.

Das im niedersächsischen Duderstadt domizilierte Kunststoffgeschäft von Otto Bock erwirtschaftete 2016 einen Nettoumsatz von rund 130 Millionen Euro mit einer für Conzzeta überdurchschnittlichen Profitabilität. Es beschäftigte per Ende 2016 weltweit gegen 430 Mitarbeitende. Zum Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die qualitativ hochwertigen Schaumstoffe, Schaumteile und Schaumsysteme von Otto Bock ergänzten bei Conzzeta die Schaumstofflösungen des Geschäftsbereichs FoamPartner, heisst es weiter. Die Transaktion umfasst auch die Übernahme sämtlicher Anteile des von Otto Bock und FoamPartner seit 2005 in China gemeinsam je hälftig betriebenen Joint Venture. (Conzzeta/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.