Coop-Gruppe steigert Umsatz auf über 29 Mrd Franken

Coop
Coop-Megastore in Seewen. (Foto: Coop)

Basel – Die Coop-Gruppe hat den Umsatz im vergangenen Jahr um 3,0% auf 29,2 Mrd Franken gesteigert. Coop habe im Detailhandel erneut Marktanteile gewonnen und den Vorjahresnettoerlös um 1,4 % übertroffen, schreibt Coop in einer Mitteilung. Sehr erfreulich hätten sich Grosshandel und Produktion mit einem Zuwachs von 6,0 % entwickelt.

Der Nettoerlös im Detailhandel belief sich auf 17,4 Milliarden Franken. Die Coop-Supermärkte steigerten die Kundenfrequenz um 5,7 % und übertrafen mit 10,3 Milliarden Franken Nettoerlös das Vorjahresniveau. Die Fachformate legten im Nettoerlös um 2,8 % auf 7,1 Milliarden Franken zu. Im Bereich Heimelektronik habe man seine Position als Marktleaderin mit über 2,0 Milliarden Franken Nettoerlös weiter aus.

Grosshandel / Produktion
Im Geschäftsbereich Grosshandel / Produktion stieg der Nettoerlös um 6,0 % auf 13,0 Milliarden Franken. Die Transgourmet-Gruppe erwirtschaftete einen Nettoerlös von 9,1 Milliarden Franken. Transgourmet konnte damit um 6,0 % zulegen und ihre Position als zweitgrösstes Unternehmen im europäischen Abhol- und Belieferungsgrosshandel weiter ausbauen.

Deutliches Wachstum im Online-Handel
Auf Wachstumskurs ist auch der Online-Handel der Coop-Gruppe. Der Nettoerlös betrug 1,7 Milliarden Franken, was einem Wachstum von 18,8 % entspricht. Im Detailhandel stieg der Nettoerlös im Online-Geschäft um 19,8 % auf 675 Millionen Franken an. Der Online-Supermarkt [email protected] verzeichnete ein Wachstum von 10,5 % und erzielte einen Nettoerlös von 142 Millionen Franken. Die Online-Shops im Bereich Heimelektronik mit Microspot, Nettoshop, Fust und Interdiscount legten um 22,8 % auf 422 Millionen Franken zu. Im Grosshandel wuchs der Nettoerlös im Online-Geschäft um 18,2 % auf 1,0 Milliarde Franken. (mc/pg)

Coop Gruppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.