CPH 2011: Umsatzsprung um 25%

Peter Schildknecht

Peter Schildknecht, CEO CPH Chemie + Papier Holding

Perlen – Die CPH Chemie + Papier Holding hat im vergangenen Geschäftsjahr den konsolidierten Nettoumsatz nach drei rückläufigen Jahren um 25% auf 520,7 Mio CHF gesteigert. Das Betriebsergebnis hat sich laut Firmenangaben verbessert, bleibt aber deutlich negativ. Das Nettoergebnis werde einen «ähnlichen» Wert wie im Vorjahr erreichen. Der starke Schweizer Franken und die hohen Rohstoffpreise hätten das Ergebnis belastet, teilte die Gruppe mit.

2010 hatte CPH einen negativen EBIT von 30,7 Mio CHF und einen Verlust von 20,0 Mio ausgewiesen.

Bereich Papier weiterhin deutlich negativ
Der Bereich Chemie habe den Umsatz um 3,3% auf 100,4 Mio CHF gesteigert und sei in die Gewinnzone zurückgekehrt. Die verstärkte Ausrichtung auf den Pharmamarkt – die Feinchemie wurde per Ende November devestiert – habe zu einem «erfreulichen» Auftragseingang und steigenden Margen geführt. Zudem hätten sich die getroffenen Massnahmen positiv auf das Betriebsergebnis ausgewirkt.

Der Umsatz im Bereich Papier stieg zwar um 44% auf 314,6 Mio, das Betriebsergebnis fallen aber «nochmals deutlich negativ» aus, wenngleich es verbessert worden sei. CPH führt «massiv» gestiegene Kosten für den Rohstoff Altpapier sowie den starken Schweizer Franken als Gründe an.

Verpackung: Ergebnis deutlich über dem Vorjahr
Der Bereich Verpackung steigerte habe den Umsatz um 3,9% auf 105,7 Mio gesteigert und die Absatzmenge um 10,7% erhöht. Auch der Auftragsbestand habe sich «erfreulich» entwickelt. Das Betriebsergebnis liegt den Angaben zufolge «deutlich» über dem Vorjahr.

Franken/Euro-Untergrenze hilft
Die von der SNB fixierte Franken/Euro-Untergrenze sowie seit November 2011 langsam nachgebende Rohstoffpreise hätten die Lage etwas stabilisiert, so die Gruppe zum Ausblick auf das laufende Jahr. Falls die Währungsuntergrenze hält, würden die laufenden Anstrengungen zur Effizienzsteigerung und Kostenoptimierung im laufenden Jahr zu einer «deutlichen» Verbesserung des operativen Ergebnisses führen.

Detaillierte Informationen zum Geschäftsjahr 2011 werden am 30. März 2012 veröffentlicht. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.